Anno 1894: Erster Ankick in Graz!

Am 18. März 1894 wurde in Graz mit der Begegnung zwischen der ersten und der zweiten Mannschaft des Akademisch-Technischen Radfahrvereines (ATRV) das erste offizielle Fußballspiel auf dem Gebiet des heutigen Österreichs ausgetragen.

[ weiterlesen... ]

Pressezitate: [ StFV ] [ Krone ] [ TT ]

1894: August Wagners Leserbriefe

Bekanntlich hatte August Wagner im Jahre 1893 den Fußballsport von Prag nach Graz gebracht und am 18 März 1894 beim ersten offiziellen Fußballmatch auf dem Boden des heutigen Österreich mitgewirkt - wir berichteten ausführlich darüber ([LINK]).

Nun hat uns ein Leser aus Deutschland auf bisher unbekannte und sehr wertvolle Details aus dem Jahre 1894 aufmerksam gemacht: Wagner hatte in der Zeitschrift "Spiel und Sport" in Form von Leserbriefen - teils mit A. W. gezeichnet - von einem neu gegründeten "Grazer Football Club", der am 24. Oktober 1894 in den "Academisch-technischen Fußballverein" überging, berichtet:

[ LINK 1 ]   [ LINK 2 ]   [ LINK 3 ]   [ LINK 4 ]

Der Fußball-Almanach 1901

Das Jahr 1901 stand ganz im Zeichen des „Grazer Fußballvereins“, der später in „Akademischer Sport-Verein“ umbenannt. Erstmals wurde mit dem ASV ein Klub gegründet, der nicht aus einem Turn- oder Radfahrverein hervorgegangen ist. Bemerkenswert auch die große Anzahl von internationalen Spielen des ASV.

[ weiterlesen... ]

Mannschaft 1902

Der Fußball-Almanach 1902

Der Akademische Sportverein dominierte zunächst weiterhin den Fußballsport in Graz, die Beteiligung der Schülermannschaften an den Wettspielen um den vom Akademischen Sportverein gestifteten Wanderpreis war im Jahre 1902 besonders rege. Trotzdem war die Unzufriedenheit einiger älterer Mittelschüler und Maturanten einer der Gründe, warum es schlussendlich im Juni 1902 zur Gründung des Grazer Athletiksport-Clubs kam.

[ weiterlesen... ]

Carl Markel

Die Vereinsgründung im Detail

Mag. (FH) Matthias Dielacher hat die GAK-Mitteilungen der GAK-Gründungsphase im "Grazer Tagblatt" aufgefunden und in die Schrift unserer Zeit wortgetreu "übersetzt".

[ weiterlesen... ]

Carl Markel berichtet:

Nach einem schönen Sieg des Karlsruher SV gegen den Grazer Akademischen Sportverein, wobei wir von dem Reiseleiter der Deutschen informiert wurden, daß immer dieselbe Mannschaft mit weniger Einsatzkräften im Einsatz ist, reifte bei meinen Mitschülern und mir der Entschluss, einen eigenen großen Verein zu gründen.

[ weiterlesen... ]

Anekdotisches über Karl Markel

Abseits von langweiligen Statistiken wird über den Menschen Karl Markel und seine Familie berichtet, der sportliche Aspekt steht dabei im Hintergrund - wie wir wissen, hat Karl Markel große Erfolge im Fußball, im Rodel-und Bobsport, beim Schwimmen, beim Radsport und bei diversen Motorradrennen erzielt.

[ weiterlesen... ]

Gründungsmitglied Julius Stanger

Julius Stanger verstarb am 13. August 1967 bei einem Verkehrsunfall. In den diversen Nachrufen wurde das Leben und Wirken dieses exzellenten Allround-Sportlers und Fliegers ausführlich gewürdigt.

[ weiterlesen... ]

Mannschaft 1903

Der Fußball-Almanach 1903

Bereits am 3. Jänner kam es zum ersten Grazer Derby des Jahres 1903, der Akademische Sportverein und der Grazer Athletiksport Club trafen sich zu einem Trainingsspiel in der Fröhlichgasse. In der Folge kühlte das zunächst freundschaftliche Verhältnis zwischen den beiden Grazer „Lokalrivalen“ etwas ab.

[ weiterlesen... ]

Mannschaft 1903

Der Fußball-Almanach 1904

Der G.A.K. hatte schon in der zweiten Jahreshälfte 1903 einen Rückgang bei den Wettspielen zu vermelden, dieser Trend setzte sich – leider auch beim ASV – verstärkt im Jahre 1904 fort.

[ weiterlesen... ]

Der Deutsch-alpenländische Fußballverband

Am Sonntag den 2. Juli 1911 fand die gründende Versammlung des Deutsch-alpenländischen Fußballverbandes statt. Die Initiative zur Gründung des Deutsch-alpenländischen Fußballverbandes (heute Steirischer Fußballverband) ging vom GAK nach einer einmonatigen Sperre durch den österreichischen Fußballverband aus. Erster Obmann des Deutsch-alpenländischen Fußballverbandes war Eduard Krodemansch.

[ weiterlesen... ]  

Roman Posch

Der GAK 1914 - 1918

Auch der Fußballsport – und damit auch der GAK – war von den Kriegsereignissen betroffen, mit der Mobilmachung am 3. Juli 1914 und der damit verbundenen Euphorie verschob sich die Interessenslage, Fußball wurde zur Nebensache. Mit Fortdauer des Krieges konnte der Spielbetrieb nur unter Einbeziehung von Fronturlaubern, Rekonvaleszenten und Jugendspielern aufrecht erhalten werden.

[ weiterlesen... ]  

Der GAK 1938 - 1945

Wie alle Vereine, die im Nationalsozialismus fortbestehen wollten, ordnete sich auch der Grazer Athletiksport Klub den Maßnahmen zur so genannten Gleichschaltung des Sportvereinswesens unter, um am Spielbetrieb weiter teilnehmen zu können. In der im Februar 2016 aktualisierten Version wurde auch auf die politische Situation in der Zwischenkriegszeit eingegangen.

[ weiterlesen... ]  

Der GAK im Tschammerpokal

Der Wettbewerb, Vorgänger des DFB-Pokals und nach dem damaligen Reichssportführer und Initiator des Wettbewerbs Hans von Tschammer und Osten als Tschammerpokal benannt, wurde im Dezember 1935 erstmals zur Entscheidung gebracht. Mit dem Einmarsch der deutschen Truppen im März 1938 erfolgte auch die Eingliederung des österreichischen Sports in den Nationalsozialistischen Reichsbund für Leibeserziehung, damit trat auch die Ostmark in den Wettbewerb ein.

[ weiterlesen... ]